zeitkritik24.ch     Chur | 12.11.2011
 ZEITKRITIK
DIE ZEIT
 FOCUSKRITIK
FOCUS
 SPIEGEL-LOB
DER SPIEGEL
 STN-LOB
STUTTGARTER NACHRICHTEN
 Die SaS
Europas Gewissen
 Griechenland
Wohin geht die Reise?
 EU-Demokratie
Begräbnisfeier
 FRAGT ...
die Konzernmedien

 

Der FOCUS bleibt seiner "Netiquette" treu

Sa. 8.10.2011
Die Frage, ob die sogenannten "Konzernmedien" im Sinne des pyramidalen Aufbaus der Weltordnung zusammenspannen, kann nicht beantwortet werden, da sich die "Konzernmedien" öffentlich nicht dazu äussern. Die Medienkonzerne möchten aber scheinbar nicht im Zusammenhang mit den Bilderbergtreffen genannt werden. Warum dem so ist, kann von hier aus nicht beurteilt werden, da uns, wie gesagt, keine inhaltlich aussagekräftigen Stellungnahmen der Medienkonzerne vorliegen. Grundsätzlich werden jedoch auf hartnäckige Nachfrage, im Anschluss an die Treffen der Bilderberger, "Standardtextbausteine" veröffentlicht. Soviel zu den Zusammenhängen zwischen dem deutschen Pressekodex und den "Konzernmedien".

 1